Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
c4os

an alle Maenner


Ich bitte Euch das zu retwittern oder zu resoupen:
Wir brauchen eine Reform des Sexualstrafrechts.
Jemand gegen dessen Willen auf den Hintern zu greifen ist im Moment nicht ahnbar, dh der bzw die Betroffene kann sich nicht wehren! Ein erzwungener Zungenkuss ist nicht ahnbar!
Was die Sache schlimmer macht:
im Arbeitsrecht ist der Arbeitgeber ja verpflichtet, Handlungen die die sexuelle Sphaere der ArbeitnehmerInnen verletzten, zu verhindern. Wenn jetzt zB ein Mitarbeiter eine Mitarbeiterin sexuell auf diese Art belaestigt wird sie oft von der Firma zur Polizei geschickt, damit sie Anzeige erstattet. Die Polizei sagt dann aber: ist strafrechtlich irrelevant. Und dann ist das Opfer in der Firma unglaubwuerdig! Und die Firma kann gegen den Taeter nicht vorgehen, weil der ja nichts gegen das Strafrecht gemacht hat. Ausschliesslich wenn der Taeter dem Opfer auf die Sexualorgane gegriffen hat faellt es ins Strafrecht. Das ist unangemessen. Körperliche, der sexuellen Sphäre naheliegende, Übergriffe sollten daher jedenfalls eine dem Unrechtsbewusstsein entsprechende Verortung im Strafrecht finden.
Außerdem, man glaubt es ja im Jahr 2015 nicht, gilt eine Vergewaltigung nicht als Vergewaltigung wenn sich das Opfer nicht heftig (!) koerperlich wehrt sondern "nur" Nein sagt.
Davon muessen wir weg. Sexuelle Handlungen nur bei Konsens aller Beteiligter. Punkt.


http://blog.sektionacht.at/2015/05/sexuelle-selbstbestimmung-staerken-warum-die-novelle-des-sexualstrafrechts-2015-dringend-noetig-ist/

Go!
Reposted fromastrid astrid viamanxx manxx

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl